PC Lautsprecher Test – Perfekter Sound am Computer

PC LautsprecherDa viele Computer mittlerweile zum Multimedia PC geworden sind, gehören auch PC Lautsprecher auf fast jeden Schreibtisch. Doch die Auswahl ist groß und die Meinungen sehr unterschiedlich. Für jeden hört sich Klang anders an und jeder hat auch individuelle Vorlieben wenn es um Sound geht. Die einen mögen einen tiefen, satten Bass, bei dem es richtig rummsen muss; die anderen bevorzugen kristallklare Höhen, um zum Beispiel klassische Musik zu hören.

Hier klicken für eine Auswahl der besten PC Lautsprecher für 2016

So wie sich hier die Geschmäcker unterscheiden, gibt es auch verschiedene Zwecke, die ein PC Lausprecher erfüllen soll. Manche Leute möchten einfach den Sound ihres Notebooks etwas verbessern. Andere spielen viele Computerspiele und möchten so richtig mitten im Spiel sein. Widerum andere hören Musik über den Computer oder sehen Filme damit. Je nachdem welchen Zweck die Desktop Speaker erfüllen sollen, sollte man sich also auch nach verschiedenen Lautsprechern umsehen.

PC Lautsprecher Preisklassen

Wenn es um Computer Lautsprecher geht, gibt es sehr unterschiedliche Preisklassen. So kann man sich schon ein Set Lautsprecher für unter 20 Euro kaufen. Andererseits kann man auch mehrere Hundert Euro für ein System von Top – Marken ausgeben. Vor dem Kauf sollte man sich also überlegen, welchen Zweck die Computer Boxen erfüllen sollen.

Werden sie tatsächlich nur zum Arbeiten am Computer benutzt, dann reichen wahrscheinlich auch 2 preiswerte, kleine Lautsprecher, die man leicht auf den Schreibtisch stellen kann. Möchte man damit allerdings viele Filme sehen oder täglich laut Musik hören, sollte man sich schon nach einem etwas besseren System umsehen. Sehr anspruchsvolle Hörer werden genau hören, wie bestimmte Sounds erstellt werden und ob der Klang wirklich klar und natürlich ist. Für diese Verbraucher sei ein teureres PC Soundsystem geraten, dass auch wirklich guten Klang erzeugen kann.

Unterschiede

Bei den PC Lautsprechern gibt es nicht nur Preis- und Qualitätsunterschiede. So gibt es zum Beispiel 2.0 Systeme, 2.1 Systeme und 5.1 Surround Systeme. Beim 2.0 System gibt es einfach 2 Stereolautsprecher. Wer wirklich nur den Klang seines Computers etwas verbessern möchte, kann hier leicht auf ein preiswertes, kompaktes System greifen. Das sollte für diese Zwecke ausreichen.

Geht es ums Musik hören, möchte man schon einen besseren Klang haben. Auch hier kann ein 2.0 System ausreichend sein. Allerdings sollte man schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen und ein System mit klarem Klang kaufen. Oft fehlen bei diesen Systemen richtig tiefe Bässe. Ein satter Bass in einem 2.0 System scheint wirklich nur in den höheren Preisklassen auffindbar zu sein. Hier kommt das 2.1 System ins Spiel.Diese Systeme haben neben 2 Satellitenlautsprechern einen extra Subwoofer. Der Subwoofer erstellt die Bässe, so dass die Satelliten nur die hohen Töne produzieren müssen. Das verbessert den Sound, ohne ein kompaktes Design aufgeben zu müssen.

2.1 Lautsprechersysteme

2.1 Lautsprechersystem

Der Subwoofer ist meist relativ klein,damit er immer noch auf den Schreibtisch passt. Das muss er allerdings nicht. Man kann den Subwoofer auch gut unter den Tisch stellen, um Platz zu sparen. Wer dies machen möchte, sollte allerdings auf die Länge der Kabel achten. Meist werden die Satelliten an den Subwoofer angeschlossen, welcher dann an den Computer angeschlossen wird. Durch die kompakte Größe dieser Subwoofer kann man sie natürlich nicht mit Subwoofern von einer größeren Hi – Fi Anlage vergleichen.

Doch auch in dieser kompakten Größe gibt es beeindruckende Subwoofer mit tiefen, satten Bässen. Oft kann man die Bässe direkt am Subwoofer regulieren. Das ist eine wichtige Einstellung, auf die man beim Kauf achten sollte, wenn man das PC Lautsprechersystem für verschiedene Zwecke benutzen möchte. Obwohl es mittlerweile beeindruckende 2.1 PC Lautsprechersysteme gibt, sollten anspruchsvolle Hörer nicht davon ausgehen, dass man damit eine Sylvesteparty beschallen kann, ohne Verzerrungen beim Sound zu erzeugen. Man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass es sich bei diesen Systemen um Lautsprecherboxen für den Computer handelt.

 

5.1 Lautsprechersysteme

5.1 Lautsprechersystem

Neben den 2.1 Systemen gibt es auch noch 5.1 Lautsprechersysteme. Diese haben dann 5 Satelliten und einen Subwoofer und erzeugen Surround Sound. Solch ein Surround System ist vorallem für Filmeliebhaber und Gamer geeignet. Damit hat man das Gefühl so richtig mitten im Geschehen zu sein. Obwohl viele andere 2.0 und 2.1 Systeme einen virtuellen Raumklang versprechen, kann man dies nicht mit einem richtigen Surround Sound System vergleichen.

Wer also auf seinem Laptop oder Desktop Filme gucken möchte oder nächtelang Spiele spielt, sollte es mit einem 5.1 Lautsprechersystem versuchen. Wie man es von einem Surround System gewohnt ist, werden hier jeweils ein Lautsprecher rechts und links vom Monitor gestellt. Hinzu kommt ein Lautsprecher in der Mitte oder unter dem Bildschirm.

Die beiden anderen Lautsprecher werden seitlich hinter dem Betrachter aufgestellt. Wer hier auf der Soundkarte keinen Decoder hat, muss eventuell einen Decoder kaufen, wenn er nicht mit zum System gehört. Dieser dient dazu den Sound auf die verschiedenen Kanäle aufzuteilen.

Wichtige Qualitäten

Neben dem Klang gibt es noch andere wichtige Qualitäten, die PC Lautsprecher erfüllen sollte. So zum Beispiel sollten die Desktop Speaker magnetisch abgeschirmt sein. Da Lautsprecher mit Magneten arbeiten, kann dies Störungen am Bildschirm oder mit anderen Mobilgeräten hervorrufen. Hat man zum Beispiel sein Handy neben dem Desktop zu liegen, kann es zu lästigen Geräuschstörungen kommen.

Wer ein paar alte Computer Boxen hat, weiß wie lästig es ist, wenn sich die Regler und Anschlüsse hinten am Lautsprecher befinden. Die meisten neuen Desktop Lautsprecher haben deswegen die Regler und extra Anschlüsse an der Vorderseite des Lautsprechers. So kann man vorne meist die Lautstärke verstellen, teilweise auch den Bass, und seine Kopfhörer oder ein anderes Audiogerät anschließen. Das macht die Handhabung erheblich leichter. Wer etwas anspruchsvoller ist, sollte auch darauf achten, dass man die Bässe am Subwoofer oder Lautsprecher verstellen kann. Obwohl man den Klang auch durch die Soundkarte am Computer verändern kann, ist es doch praktischer, dies direkt am Lautsprecher zu tun.

Wer sein PC Lautsprechersystem auch für mehrere andere Audiogeräte benutzen möchte, kann nach einem Modell suchen, das mehrere Audio – Ausgänge hat. In den höheren Preisklassen gibt es Systeme, die den gleichzeitigen Anschluß von zwei Audiogeräten erlauben.

Für Leute, die die Lautsprecherboxen für unterwegs mitnehmen möchten, ist es sehr praktisch, wenn die Lautsprecher per USB angeschlossen werden können. Allerdings trägt dies nicht zur Verbesserung des Klangs bei. Es beseitigt jedoch den Kabelsalat, was für viele Leute ein großes Plus ist. Hier kann man sich allerdings auch nach kabellosen Lautsprechern umsehen. Besonders empfehlenswert sind beispielsweise Bluetooth Lautsprecher.

PC Lautsprecher am Laptop

Fazit

Der Kauf eines PC Lautsprechersystems ist wirklich sehr individuell und subjektiv. Man muss sich vor dem Kauf genau überlegen, welchen Zweck die Lautsprecher erfüllen sollen und wieviel Geld man dafür ausgeben möchte. Den Preisen sind hier keine Grenzen gesetzt und wer beim Klang sehr anspruchsvoll ist, muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Doch viele Leute sind auch mit preiswerten Systemen sehr zufrieden.

Man sollte nur eine Tatsache im Hinterkopf behalten: es handelt sich bei den PC Lautsprechersystemen um kompakte Lautsprecher, die größtenteils für den Gebrauch am Computer entwickelt wurden. PC Lautsprecher können wegen ihrer kompakten Größe nicht mit einer Zimmeranlage verglichen werden und sollten für den vorgesehenen Zweck bewertet werden.

Hier klicken für eine Auswahl der besten PC Lautsprecher für 2016